Effektivere Kundendialoge mit Web-Tracking

Matthias Wild
Geschrieben von

Matthias Wild

Webtracking

Wer wann Ihre Webseite besucht, welche Themen und Angebote der Nutzer interessant findet und vieles mehr: All das ist Bestandteil von Web-Tracking, einer Teil­disziplin der Web Analytics (= Erfassung, Auswertung und Optimierung sämtlicher Nutzer-Interaktionen mit den Online-Touchpoints eines Anbieters).

Am Anfang steht das Tracking-Konzept

Bereits bei der Planung einer Webseite sollte ein Tracking-Konzept entwickelt werden, um das Potenzial der Seite optimal zu nutzen. Clickstream-, Datenverkehrs- und Traffic-Analysen, Heatmaps und Conversion-Tracks liefern wertvolle Hinweise, wie Sie die Attraktivität Ihres Online-Angebotes verbessern und die Nutzer immer gezielter an sich binden können.

Die Fakten zählen

Werden die Tracking-Kennzahlen regelmäßig analysiert, lassen sich schlüssige Antworten auf die wichtigsten Fragen finden: Welche Anforderungen stellen Besucher an die Webseite? Was sind die Stärken und wo sind die Schwachstellen der Webseite? Welche Gründe führen zum Verlassen der Webseite? Wo können individual­­­­isierte Inhalte das Nutzererlebnis verbessern? Wie gut „verkauft“ die Webseite?

Datenschutz ist Pflicht

Ein insbesondere in Deutschland heiß diskutiertes Thema ist der Datenschutz. Europaweit schreiben die EU-Datenschutzrichtlinie und die Richtlinie für elektronische Kommunikation ein „einheitliches Schutzniveau“ vor. Im Bereich des Trackings fordern die Richtlinien beispielsweise beim Einsatz von Cookies,

  • dass Nutzerinnen und Nutzer umfassend über die Zwecke der Verarbeitung informiert werden und
  • dass sie die Möglichkeit haben müssen, diese  Verarbeitung zu verweigern.

Sie sollten sich bei der Planung Ihres Web-Auftritts früh­zeitig im Klaren darüber sein, welche Informationen gesammelt werden sollen, welche Informationen sinnvoll ausgewertet werden können und ob derartige Auswertungen rechtskonform sind.

Die passenden Tools für Ihr Angebot

Welche Tracking-Tools für Sie geeignet sind, ergibt sich aus der Art des Angebots, den Zielen sowie den tech­nischen Rahmenbedingungen. Gängige Tools sind zum Beispiel Webstatistik-Tools wie Google Analytics, eTracker oder Piwik, Suchmaschinen-Webmaster-Tools, Online Marketing-Tools wie Sistrix, Linkresearch, Xovi oder Searchmetrics sowie Anzeigen-Tools wie Google AdWords oder Facebook Ads.

Controlling – Basis für die Optimierung

Was nützt das beste Tracking, wenn die Informationen nicht stetig ausgewertet und die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden? Regelmäßiges Reporting und Controlling macht Entwicklungen für Marketing-Abteilung, Web­- master und Geschäftsführung transparent und hilft dabei, das Online-Budget noch besser einzusetzen. Genau hier kommt TN34.DE als Ihr Partner ins Spiel:

Implementieren, tracken, optimieren – TN34.DE kümmert sich

Weder das Internet noch der Wettbewerb stehen still. Neue Technologien entstehen, Standards ändern sich, Angebote, die gestern State of the Art waren, können über Nacht veraltet sein. TN34.DE überwacht die Be­wegungen der Nutzer auf Ihren Online-Angeboten und bereitet relevante Infos verständlich für Sie auf. So sorgen wir gemeinsam dafür, dass Ihr Online-Angebot im Wettbewerb stets die Nase vorn hat. Gerne zeigen wir Ihnen überzeugende Best Practices für Ihren speziellen Bedarf.